SIM-Karte

Eine SIM-Karte ist eine kleine Chipkarte die in ein Handy, Smartphone oder Tablet eingelegt wird und zur Identifikation des Teilnehmers/Nutzers dient, um diesem so die Einwahl und Nutzung des mobilen Netzes eines Netzbetreibers zu ermöglichen. Dabei ist das Wort „SIM“ eine Abkürzung aus dem englischen für „Subscriber Identity Module“, was frei übersetzt so viel bedeutet wie „Teilnehmer Indentitätsmodul“. Besondere Bedeutung kommt dabei der sogenannten IMSI (International Mobile Subscriber Identity) zu. Mithilfe der einzigartigen IMSI-ID kann ein Nutzer in Verbindung mit einem geheimen Schlüssel (authentification key) weltweit identifiziert werden. Nur wer eine aktivierte Simkarte in sein Mobiltelefon einlegt und sich so in einem Netz einer der verschiedenen Mobilfunkanbieter registriert, kann sein Handy zum Telefonieren, Senden von SMS Nachrichten und Nutzung des mobilen Internets verwenden. Zudem verfügt die SIM-Karte über einen Speicher auf dem z.B. Kontaktdaten, Telefonnummer und Klingeltöne gespeichert werden.

Die Sicherheit von SIM-Karten wird durch verschiedene Verschlüsselungs-Technologien sichergestellt. Da sich diese Techniken stets weiter entwickeln sollte man seine Simkarte nach einigen Jahren wechseln. Zusätzlich wird jede SIM Karte durch einen PIN Code, welchen der Benutzer frei setzen kann, vor fremden Zugriffen und Missbrauch geschützt.

Inzwischen gibt es viele verschiedene SIM-Karten Formate, angefangen von der Standard SIM- bzw. Mini SIM Karte über die Micro SIM Karte bis hin zur Nano SIM Karte. Die neusten Smartphone Modelle wie zum Beispiel das iPhone 6 funktionieren nur noch mit einer Nano SIM-Karte. So genannte Kombi SIM Karten und Triple SIM Karten vereinen die verschiedenen Formate in einer Karte und bieten dem Nutzer so die Möglichkeit durch das Herausbrechen der SIM-Karte aus der SIM-Trägerkarte das notwendige Format zu erhalten. Neben der Möglichkeit eine neue Nano- oder Micro-SIM-Karte bei dem Mobilfunkanbieter kostenpflichtig anzufordern, lassen sich SIM-Karten auch in Eigenregie mithilfe einer Schere oder eines speziellen Cutter Werkzeuges auf das benötigte Kartenformat zuschneiden. Damit auch nichts schief geht zeigen Anleitungen zum Zuschneiden von SIM-Karten wie es richtig geht. Sogenannte SIM-Adapter ermöglichen es wiederum eine Nano-SIM- oder Micro-SIM-Karte bei Bedarf – in Abhängigkeit des jeweiligen Mobilfunkendgeräts – auf ein größeres Format zu erweitern.

Häufig nutzen die Netzbetreiber wie beispielsweise die Telekom oder Vodafone Handys zur Kundenbindung, indem sie diese mit einem so genannten „Simlock“ oder „Netlock“  ausliefern. Das bedeutet, dass ein Handy nur mit einer Simkarte für das Netz des jeweiligen Anbieters funktioniert. Der Simlock geht sogar soweit, dass ein Handy nur mit exakt dieser einen Simkarte genutzt werden darf. Jeder Anbieter bietet aber die Möglichkeit einen Simlock entfernen zu lassen.